Lebensgemeischaften für Menschen mit und ohne geistige Behinderung in Trier

Geschichte

Viele kleine Schritte führen zum Ziel

 

 

2003

Elisabeth und Albert Hohmann setzen sich zunehmend mit dem Gedanken auseinander, wie die Zukunft ihres Sohnes Tobias, 1988 mit dem Down Syndrom geboren, aussehen kann und lassen sich von der "Archebewegung" begeistern: Lebensgemeinschaften behinderter und nichtbehinderter Menschen.

Ralf Schmitz, damals Leiter der Abteilung Behindertenseelsorge im Bistum Trier, hatte selbst Erfahrungen in der Arche in Kanada gemacht und unterstützt den  "Traum", in Trier eine Arche aufzubauen,

ehemalige Assistenten aus "Archen" und Peter Aymanns (Gemeinsam leben - gemeinsam lernen/Trier) können für den Informationsabend am 17.11.2003 gewonnen werden

2003-2005

Es bildet sich eine Eltern- und Freundesgruppe, die sich regelmäßig im Pfarrheim der Gehörlosengemeinde Trier trifft:  Austausch und Informationen über die Archebewegung, Besuch von der Regionalbeauftragten der Arche Deutschland, Frau Claudia Kobold, gemeinsame Unternehmungen, Ausflüge und Feste

Ostern 2004

Besuch in der " Arche Tecklenburg"

23.04.2005

Entscheidung, eine Wohngemeinschaft nach dem Vorbild der "Arche" zu gründen und evtl. den Anschluß an die Archegemeinschaften zu suchen.

Mai 2005

Besuch der "Arche Landsberg"

März 2006

Wochenende mit der Gruppe in der Gründungsarche Trosly-Breuil/Frankreich

seit 2007

Kontakte zur "Arche Ravensburg"

Mai 2007

Wochenende in Neuerburg mit Besuch von Ralf Schmitz und einem Bewohner der "Arche" in Canada

05.06.2007

Gründung des Vereins "Selbständig Miteinander Leben e.V. (SMiLe) Archeinitiative Trier

Erster Vorstand: 1.Vors. Albert Hohmann, 2. Vors. Hans Fiedler, Schatzmeisterin Christiane Dobelmann, Beisizer/innen Ulrike Gemmel,Bernhard Normann, Beatrix Wick,

2007-2008

Konzeptionserstellung und Vorstellen des Vereins bei Ämtern und Verbänden in Trier

07.08.2008 Jahresversammlung mit dem Auftrag an den Vorstand, eine Wohngemeinschaft nach der Idee der Archebewegung zu gründen
20.09.2008 Vorstellung in der Öffentlichkeit, Fest im Schammatdorf, Trier
21.-22.03.2009 Klausurtagung in Trier, Villa Reverchon, mit der Entscheidung, einen Aufnahmeantrag an die Archebewegung Region Deutschland zu stellen, der von der deutschen Region nicht angenommen wird.
30.04.-03.05.2009 Katamavic in Trier mit Jean Vanier, organisiert von Hans Fiedler, Besuche von Vorstandsmitgliedern der Archen Tecklenburg und Landsberg
 
02.02.2010 Beteiligung an der Börse des "Trier Aktiv Tages"; anschließend 2 Workshops mit Sabine Mach (Mach PR) zum Thema "Öffentlichkeit"
 

2010

Bernhard Normann entdeckt ein Haus in Trier-Heiligkreuz, das für eine Wohngemeinschaft in Frage kommt. Der Eigentümer Samok-Bau, Konz ist bereit, das Haus für unsere Wohngemeinschaft grundlegend zu renovieren.


14.07.2010
Mitgliederversammlung, Überarbeitung der Satzung, Neuwahl des Vorstandes. Wiedergewählt: Albert Hohmann (1. Vors.), Hans Fiedler (stellv.), Ulrike Gemmel und Bernhard Normann (Beisitzer/in). Neu gewählt: Marie Neubert (stellv.), Jörgen Jessen (Schatzmeister) und Elisabeth Stolte-Hohmann (Beisitzerin)

Oktober 2010 

Besuch in der Arche Tecklenburg

November 2010

Benefizkonzert Four Coustik in Fell

06.11.2010

 

Dezember 2010

 

Juli 2011

Teilnahme an der Spendenaktion des Trierischen Volksfreundes "Meine Hilfe zählt"

 

Weihnachtsmarkt und adventliche Feier in Heiligkreuz

 

Vorvertrag mit Samok-Bau für das Haus in der Rotbachstraße

 

 

 

Sommer 2011

03.Oktober 2011

 

22. Oktober 2011

30.Oktober 2011

 

19.November 2011

10. Dezember 2011

Januar 2012

15. März 2012

01.August 2012

27. Oktober 2012

 

Dezember 2012

Januar 2013

25. April 2013

Mai 2013

12.Oktober 2013

 

 

17.03.2014

 

 

08.Juni 2014

 

19.Juli 2014

 

Sommer 2014

04.10.2014.

 

22.10.2014

14.11.2014

18.11.2014

 

 

 

Vobereitung der Bewohner beginnt

Nachwahl von Gabi Müller in den Vorstand an Stelle von Ulrike Gemmel

 

Benefizkonzert des TV und reger Beteiligung von SMiLe und erfolgreichem Karten- und Losverkauf zugunsten unseres Projekts

 Eröffnung der Wohngemeinschaft in der Rotbachstr. und am 01.11. Einzug der ersten Bewohner - insgesamt neun;

Beauftrage des Vorstandes für die Wohngemeinschaft: Lisa Stolte-Hohmann

Benefizkonzert von Four Coustik in Fell

Weihnachtsmarkt in Trier Heiligkreuz mit Beteiligung von SMiLe

Diskussionen und Klärungsprozess um die Verwirklichung des Arche-Gedankens. Marie Neubert und Hans Fiedler verlassen den Vorstand.

Neuwahlen des Vorstandes: stellvertretende Vorsitzende Bernhard Normann und Manfred Sühs, Beisitzer Roland Gard

Mit dem Arbeitsbeginn zweier neuer Assistentinnen ist ab diesem Zeitpunkt hinreichend Personal für die Wohngemeinschaft zur Verfügung

Auftaktveranstaltung des Konzeptionsprozesses von Bewohnern, Mitgliedern und Mitarbeitern. Die Konzeption von 2010 soll mit den Erfahrungen und Erkenntnissen aus der Praxis des "Miteinander Lebens" überarbeitet und durch ein Handbuch für die alltägliche Praxis erweitert werden. 

Weihnachtsmarkt und adventliche Feier in Heiligkreuz

Klausurtagung des Vorstandes: Beschlüsse zu Strukturen: Teamverantwortliche bis zum Ende des Konzeptionsprozesses und Mitarbeiter/in für den Verwaltungsbereich

Wohngemeinschaft beteiligt sich an der diesjährigen Renovabisaktion

Erste gemeinsame Freizeit von Bewohner/innen und vier Assistenten/innen in der Jugendherberge Titisee

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Nachdem die Wahlperiode des bisherigen Vorstandes abgelaufen war, wählte die Mitgliederversammlung von SMiLe für die nächsten drei Jahre folgenden Vorstand: 1. Vorsitzende: Elisabeth Stolte-Hohmann, sellvertretende Vorsitzende: Manfred Sühs, Monika Eberhard, Schatzmeister Jörgen Jessen, Beisitzer/in: Roland Gard, Gabriele Müller , Markus Hendle. Nach sechs Jahren sind der Vorsitzende Albert Hohmann und der stellvertretende Vorsitzende Bernhard Normann ausgeschieden. Die Rechenschaftsberichte machten deutlich, dass der Verein und und Wohngemeinschaft in der Rotbachstraße auf soliden Füßen stehen.

Konzeption der Wohngemeinschaft von SMiLe überarbeitet.

In der Praxis in der Wohngemeinschaft zeigte nach der Anfangsphase, dass die erste Konzeption überarbeitet und ergänzt werden müsste. Dieser Prozess der Überarbeitung, der von vor einem guten Jahr  begann, konnte in der vergangenen Woche durch die Beteiligten  abgeschlossen werden.

Plötzlich verstehen wir uns: Am Pfingstsonntagin der Kirche von Heiligkreuz gestaltete die WG zusammmen mit Pfarrrer Ralf Schmitz von der Gehörlosengemeinde einen Gottesdienst in leicher Sprache. Gemeinsam konnten sie das Pfingstfest verständlich machen.

Mitgliederversammlung 2014

Am 19. Juli fand die Mitgliederversammlung 2014 von SMiLe e.V. im Pfarrheim von Trier-Heiligkreuz statt. Neben den Regularien stand ein Feature über das letzte Jahr der Wohngemeinschaft im Mittelpunkt. Zum Abschluss gab es ein Trommelkonzert der Bewohner. Gabi Müller hat mit der Versammlung ihr Amt als Beisitzerin beendet.

Bei den Assistenten gab es im Laufe des Sommers Veränderungen: Moritz Culllmann und Timon Deckena beenden ihren Freiwilligendienst, Karin Jostock wechselt zu einer anderen Institution. Victor Beusch übernimmt ihr Stundenkontingent. Ins Dachgeschoss zieht Laura Valencia Lopez ein.

Flohmarkt: Nachdem die Beteiligung am Weihnachtsmarkt in Heiligkreuz schon zur Tradition geworden ist, gingen WG und Verein mit dem  Flohmarkt ein neues, öffentlichkeitswirksames Projekt an. Bei schönem Herbstwetter konnten wir uns auf dem Vorplatz der Kapelle Heiligkreuz wieder einmal im Wohnumfeld präsentieren.

Erfolg bei "Helden gesucht": Dank des Engagements vieler Mitglieder und von Mitglied Markus Hendle in der Filiale Zewen konnten wir im 3. Quartal den ersten Preis der gleichnamigen Aktion der Volksbank gewinnen. 

Am 14.11. hatte die Wohngemeinschaft zu einem Gebet in die dortige Kapelle eingeladen. Das Besondere des Monats November mit seinen Erinnerungen an Menschen, die uns wichtig sind, stand im Mittelpunkt. 

Nachdem im Trierischen Volksfreund und anderweitig schon mehrfach von der WG berichtet wurde, wurde die Gemeinschaft am 18.11. in der Landesschau des SWR vorgestellt.